Verbrauchsausweis für Wohngebäude

Bedarfsausweis für Wohngebäude

Nicht Wohngebäude

Energieausweis

Der Energieausweis, auch „Energiepass" genannt, bewertet den energetischen Zustand von einem Haus. Durch die Einteilung in Effizienzklassen ermöglicht er den Vergleich mit anderen Gebäuden – Mehrfamilienhäusern bzw. Einfamilienhäusern. Zudem gibt der Energieausweis Anhaltspunkte für künftig anfallende Energiekosten und Modernisierungsoptionen. Energieausweise gibt es nicht nur für Wohngebäude sondern auch beispielsweise für Bürohäuser und Gewerbeimmobilien. Aber ein Energieausweis bezieht sich immer aufs ganze Haus, er kann also nicht auf eine einzelne Eigentumswohnung oder Mietwohnung ausgestellt werden. Unser Themendossier informiert fokussiert über Energieausweise für Wohngebäude.

Gibt es eine Energieausweis-Förderung?

Der Energieausweis ist nach den Vorgaben der Energieeinsparverordnung (EnEV) Pflicht, daher ist keine direkte Förderung der Ausstellung möglich. In bestimmten Situationen, etwa wenn Modernisierungsmaßnahmen anstehen, kann aber eine vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) geförderte Energieberatung genutzt werden. In diesem Rahmen kosten Energieausweise meist weniger. Bis zu 60 Prozent der Beratungskosten zahlt das Bafa als Zuschuss. Weitere Informationen zur Beratungsförderung gibt es auf der Bafa-Seite.

Energieausweise bestellen: Online oder Vor-Ort-Begehung?

Im ersten Schritt muss also entschieden werden, welcher Energieausweis der richtige ist. Und dann, wie der Ausweis erstellt werden soll: Im Internet bestellte Energieausweise kosten weniger als Ausweise, die bei einer Vor-Ort-Begehung durch einen Energieberater ausgestellt werden. Ein 2015 durchgeführter Test hat unter anderem gezeigt, dass die Online-Ausweise im Schnitt nicht weniger präzise und aussagekräftig sind. Allgemein gilt: Wenn der energetische Zustand eines Gebäudes oder die vorhandene Heiztechnik kompliziert ist, etwa weil das Gebäude in verschiedenen Bauabschnitten erstellt wurde und mit verschiedenen Systemen beheizt wird, ist es sinnvoll, eine Vor-Ort-Begehung zu beauftragen. Für alle anderen Fälle reicht in der Regel ein kostengünstig im Internet bestellter Ausweis. Wie und wo Energieausweise im Internet beauftragt werden können, erklärt der Artikel Energieausweis online erstellen – so geht´s.